Download Shell-Programmierung … im Alleingang: Die Korn-Shell in der by Peter Termöllen PDF

By Peter Termöllen

Die Korn-Shell (als Weiterentwicklung der beliebten Bourne- und C-Shell) stellt eines der modernsten Hilfsmittel zur effektiven Nutzung von UNIX-Systemen dar (Sytem V.R4). Nicht nur f}r den Systemprogrammierer, auch f}r jeden UNIX-Anwender sind Kenntnisse der Shell-Funktionsweise und -Programmierung unabdingbar. Der Leser wird in diesem Buch Schritt f}r Schritt in den Umgang mit der Korn-Shell eingef}hrt, wobei grundlegende Kenntnisse des Betriebssystems UNIX vorausgesetzt werden. Sachverhalte, die erfahrungsgem{~ gerade Anf{ngern Schwierigkeiten bereiten, werden anhand von zahlreichen, nachvollziehbaren Beispielen verdeutlicht. In jedem Kapitel wird der Leser gezielt auf die jeweiligen Lernziele hingef}hrt und erf{hrt, wie guy neue Kommandos mit den bereits behandelten vebindet. Der Autor greift dabei auf umfangreiche Erfahrungen in der Industrie undim Schulungsbereich zur}ck. Anhand einer komplexen Anwendung - einer Adre~verwaltung -, die den Leser durch das ganze Buch begleitet, erlernt dieser das Erstellen auch umfangreicher Shell Prozeduren. Diese sind aufeiner Diskette dem Buch beigelegt und k|nnen gleich am Terminal ausprobiert werden. Fortf}hrung von Harig "UNIX ... im Alleingang".

Show description

Read or Download Shell-Programmierung … im Alleingang: Die Korn-Shell in der Praxis PDF

Best programming languages books

Implementing the IBM System Storage San Volume Controller V4.3

This IBM Redbooks e-book is an up-to-date, precise technical advisor to the IBM procedure garage SAN quantity Controller (SVC), a virtualization equipment answer that maps virtualized volumes noticeable to hosts and purposes to actual volumes on garage units.

WordNet: An Electronic Lexical Database

With a preface via George Miller WordNet, an digital lexical database, is taken into account to be crucial source on hand to researchers in computational linguistics, textual content research, and lots of comparable parts. Its layout is encouraged via present psycholinguistic and computational theories of human lexical reminiscence.

The SIMD Model of Parallel Computation

1. 1 history there are various paradigmatic statements within the literature claiming that this is often the last decade of parallel computation. loads of study is being de­ voted to constructing architectures and algorithms for parallel machines with millions, or maybe thousands, of processors. Such vastly parallel desktops were made possible by means of advances in VLSI (very huge scale integration) expertise.

Programming Multicore and Many-core Computing Systems

Programming multi-core and many-core computing structures Sabri Pllana, Linnaeus college, Sweden Fatos Xhafa, Technical college of Catalonia, Spain offers cutting-edge equipment for programming multi-core and many-core structures The e-book contains a variety of twenty chapters overlaying: basic options and algorithms; programming methods; methodologies and frameworks; scheduling and administration; trying out and review methodologies; and case stories for programming multi-core and many-core platforms.

Extra resources for Shell-Programmierung … im Alleingang: Die Korn-Shell in der Praxis

Sample text

Die Wahl der Shell Sie kennen bereits folgende Shell-Varianten: • Boume-Shell • C-Shell • Kom-Shell / usr / bin / s h odcr /usr / b in/ csh oder / usr /bin / k sh oder / bin /s h / bin/cs h / bin / k s h In UNIX System V Rel. 4 finden Sie dieShell-Varianten in der Regel im Verzeichnis / u sr /bin. In älteren UNIX-Versionen wurden diese Programme im Verzeichnis / b in abgelegt. Aus Kompatibilitätsgründen verwende ich im weiteren Verlauf des Buches / bin für den Zugriff auf die Shell-Varianten. Alle drei Programme unterscheiden sich in ihrem Befehlsumfang.

Die Variable $ * Die Variable $ * verbindet alle Argumente, die dem Programm übergeben wurden, zu einer Zeichenkette. Die einzelnen Argumente sind durch ein Leerzeichen voneinander getrennt. • ${n}" Der Platzhalter $ * läßt sich hervorragend für Prozeduren mit variabler Argumentenzahl einsetzen. In Ihrem vorangegangenem Beispiel post, konnten Sie nur zwei Argumente verarbeiten. Für jedes weitere Argument mußte die Prozedur um einen Positionsparameter erweitert werden. Bei Verwendung der Variablen $ * ist die Anzahl der Argumente unbedeutend, da in $ * alle Argumente zusammengefaßt sind - egal wie viele übergeben wurden.

Vi post # # @(#) post Vl . O Post an einen Benutzer senden # # Aufruf: post Kennung # # Das Protokoll wi rd in die Datei protokoll geschrieben date; echo ' Nachrich t an: $1'; } >>p r otokoll ma il $1 $ Zum Versenden der Nachriebt starten Sie die Prozedur post zunächst mit dem Argument anke.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 44 votes